Versand der Schulergebnisberichte steht an

Freitag, 30. November 2018

Mit den schulspezifischen Auswertungen zu unseren zentralen Studienmerkmalen (u.a. Verletzungen im Schulkontext, Gesundheitszustand und -verhalten, Beziehungen zu Mitschülerinnen und Mitschülern) geben wir den an unserem GUS-Projekt teilnehmenden Schulen nach jeder Erhebungswelle die Gelegenheit, die Werte ihrer Jahrgangsstufe sowie deren Entwicklung im Zeitverlauf zu verfolgen. In diesem Jahr hat die Erstellung der Ergebnisberichte etwas länger gedauert als geplant – nun aber sind die Analysen abgeschlossen. In der kommenden Woche geben wir die Berichte in Druck und werden sie dann an alle teilnehmenden Schulen versenden.

GUS-Ergebnisse in Bangkok vorgestellt

Montag, 12. November 2018

In der vergangenen Woche präsentierten Andreas Klocke und Sven Stadtmüller in Bangkok Forschungsergebnisse zum Einfluss mentaler Gesundheit auf Verletzungen im Schulkontext. Die thailändische Metropole war Austragungsort der 13. Safety-Konferenz zu Verletzungsprävention und Sicherheitsförderung. In ihren Analysen konnten die beiden Forscher starke Hinweise auf einen kausalen Effekt mentaler Gesundheitsprobleme auf die Wahrscheinlichkeit, einen Unfall im Schulkontext zu erleiden, feststellen. Die Datengrundlage der Analysen bildete die Studie Gesundheitsverhalten und Unfallgeschehen im Schulalter (GUS).

Aktuelle Informationen zur GUS-Studie

Montag, 22. Oktober 2018

Für die im November startende fünfte Erhebungswelle unserer GUS-Studie suchen wir an einigen Standorten weiterhin Interviewerinnen und Interviewern, welche die Befragungen an den teilnehmenden Schulen durchführen. Hier können Sie ersehen, an welchen Standorten wir noch auf der Suche sind. Wir freuen uns sehr über jede Bewerbung!

Infolge der längeren Feldzeit in der vergangenen Erhebungswelle verzögert sich der Versand der Schulergebnisberichte leider ein wenig. Wir werden die Berichte aber bis spätestens Anfang Dezember an die teilnehmenden Schulen verschicken.

Wie häufig tragen Kinder beim Radfahren einen Fahrradhelm?

Montag, 1. Oktober 2018

Die Diskussion um eine Helmpflicht für Radfahrer in Deutschland flammt immer wieder auf. Während beispielsweise bei unseren Nachbarn in Österreich alle Kinder unter 12 Jahren einen Fahrradhelm tragen müssen, ist dies in Deutschland nicht der Fall. Ein Helm, so argumentieren die Befürworter, reduziere das Risiko schwerer Kopfverletzungen bei einem Sturz. Dies wird von den Gegnern einer verpflichtenden Regelung nicht bezweifelt – jedoch argumentieren sie, eine Helmpflicht könne dazu führen, dass weniger Menschen Radfahren und sich gegebenenfalls auch Autofahrer „sicherer fühlen“ und entsprechend unvorsichtiger fahren. Vielmehr fordern sie, die Radwege auszubauen und sicherer zu gestalten.

Wir haben uns einmal angeschaut, wie häufig Kinder einen Fahrradhelm tragen, und ob Kinder mit zunehmendem Alter seltener zum Helm greifen. Weiterlesen …

InterviewerInnen für GUS-Studie gesucht

Freitag, 7. September 2018

Im November startet die vorletzte Erhebungswelle unserer Studie zum Gesundheitsverhalten und Unfallgeschehen im Schulalter (GUS). Hierfür suchen wir an einigen Standorten neue Interviewerinnen und Interviewer, welche die Befragungen der Schulklassen durchführen. Auf dieser Seite erfahren Sie, an welchen Standorten wir InterviewerInnen suchen. Wenn Sie die entsprechenden Standorte anklicken, erhalten Sie nähere Informationen zu den Anforderungen und Modalitäten. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Seite 1 von 3412345...102030...Letzte »